HEIMVORTEIL / Tag #13

zuhause, mit mir – persönliche Einsichten, wie sie kommen und gehen, einfach rausgeschrieben, in Zeiten der „Krone“

Ausgangserlebnis:
Es dämmert, ich bin einen Häuserblock von meiner Wohnung entfernt. Ich sehe ca. 20 Meter vor mir eine Frau mit ihren drei Hunden. Alle an unterschiedliche Leinen geschnallt, spannen diese ein dichtes Netz quer über den Gehsteig. Die Frau dreht sich im Kreis, hebt mal den einen Fuß, dann den anderen.
Amüsiert beobachte ich beim Näherkommen ihre Versuche nicht verschnürt zu werden. Mir ist klar, will ich nicht mittanzen oder im Strickmuster verwoben werden, muss ich via Fahrbahn ausweichen, Corona-Präventionsabstand hin oder her. Ich will gerade auf die Straße steigen, ruft mir die Frau aus ca. 10 Meter leicht panisch zu: „Können Sie bitte ausweichen, ich muss Gacki aufheben“* Mein „Ja natürlich“, begleitet mit meinem Schritt auf die Straße, erwidert sie erleichtert mit „Danke und bleiben Sie gesund“ und taucht ab um sich zu bücken. Ich spür wie es tief in mir brodelt, im Bauch gluckst. Mein Ausweichbogen ist fast beendet, da hör ich sie mit ihren Hunden reden: “Und, wer muss noch Gacki?“* Es bricht aus mir heraus und ein schallender Lacher poltert durch die leere Gasse. Ich dreh mich nicht um, gehe weiter, wahrscheinlich denkt sich die Frau, oje eine Irre.

*Originalzitate, ich hab sie mir extra gleich aufgeschrieben

Ein Gedanke zu „HEIMVORTEIL / Tag #13

Schreibe einen Kommentar zu Irene Schwiglhofer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code