Schattenflu(ch)t

Schattige Gedanken
sie drücken mehr und mehr
das Licht aus dem Herzen
Schattige Gedanken
sie stülpen sich nach und nach
über die Farben der Freude
Schattige Gedanken
sie kleben fest und fester
an der Beweglichkeit der Leichtigkeit
Schattige Gedanken
sie kriechen tief und tiefer
unter die Haut der Zuversicht
Schattige Gedanken
geben der Kälte
zu viel Raum
Fröstelnd der Ruf nach dem Licht
der Schatten flieht
Verdammt, ich war so knapp dran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code